logo

Inneres Team-Aufstellung: Die diebische Seite an dir verstehen

logo
© StefanieB. - Fotolia.com

© StefanieB. – Fotolia.com

„Naja, als Teenager habe ich mir da mal einen Lippenstift gemopst und dort mal ein T-Shirt – nichts wirklich Wertvolles, aber doch immer wieder …“

„Und wie ist es jetzt?“, frage ich Jasmin.

„Immer mal wieder, wenn ich mir ganz sicher bin, nicht entdeckt zu werden, klaue ich mal was.“

„Hat es den Charakter einer Trophäe oder kannst du es gerade gut gebrauchen?“

„Es sind sowohl Dinge, die ich gerade gut gebrauchen kann, als auch Sachen, bei denen ich mich danach irgendwie besser fühle. Z. B. habe ich letztens ein schönes Nagelset gemopst, das viel schöner ist als das, was ich zuhause hatte …“

„Aha … OK. Dann beginnen wir jetzt mit dem „Steckbrief“ deines inneren diebischen Persönlichkeitsanteils…“

Schultz von Thun hat in seinem Buch „Das innere Team“ (Affiliate-Link ) die Steckbriefmethode von der US-Amerikanerin Goulding (aus ihrem Buch „Kopfbewohner“ (Affiliate-Link) übernommen, um innere Teammitglieder ausfindig zu machen und zu charakterisieren.

Im Familienstellen bzw. in der Aufstellungsarbeit kann man seinen inneren Persönlichkeitsanteilen mittels Stellvertretern begegnen und sie so besser kennenlernen und verstehen.

Das ist dann besonders wichtig, wenn du selbst nicht verstehen kannst, warum du so und so in einer bestimmten Situation handelst.

Meiner Erfahrung nach liegt das zu ungefähr 80% an Verstrickungen mit unserer Familie bzw. unserem Familiensystem.

Ca. 20% sind jedoch „Eigengewächse“, bei denen es sich lohnt, hinter die Fassade zu schauen.

Hierzu eignet sich dann besonders gut Innere Team-Aufstellungen inspiriert durch Schultz von Thun.

In diesem Setting ist ein ausführliches Vorgespräch angebracht.

 

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Jasmins Steckbrief ihres diebischen Persönlichkeitsanteils

Name: Diebin

Lieblingsspruch: Du musst schon genug verzichten – hol’s dir jetzt!

Körnchen Wahrheit: Finanziell angespanntes Leben

Unterschwellige Botschaft: Es ist nicht genug für mich da!

Ausrede: Ich muss zu illegalen Mitteln greifen, um genug für mich zu haben.

Kostüm: Robin Hood (sie für sich selbst)

Erscheinungspunkt: wenn Jasmin sich unbeobachtet fühlt, nach längeren Frustrationsphasen (v.a. im Job)

So viel bekamen wir im Vorgespräch heraus.

Dann war es wichtig, den inneren Gegenspieler zu finden, der Jasmin schließlich auch zu mir geführt hat. Sie nannte ihn vorerst „die ehrliche Haut“.

Jetzt gingen wir an die Begegnung mit diesen Anteilen.

Dazu wählte sie eine Stellvertreterin für ihr inneres Oberhaupt (O), eine Diebin (D) und „die ehrliche Haut“(eH):

Jasmin 1

Abbildung 1: Anfangsbild

Die Diebin steht relativ nah beim Oberhaupt in einer dominanten Position (rechte Seite). Die „ehrliche Haut“ steht beiden mit etwas Abstand gegenüber dem Oberhaupt zugewandt.

L=Aufstellungsleiter, andere wie oben

L (zu O): Wie geht es dir mit der Diebin und der ehrlichen Haut?

O: Also die Diebin ist vertraut und ich fühle mich lebendig, wenn ich in ihre Richtung spüre. Von der ehrlichen Haut fühle ich mich beobachtet und verurteilt.

L (zu D): Wie geht es dir mit dem Oberhaupt und der ehrlichen Haut?

D: Die ehrliche Haut ist ein Spaßverderber. Das Oberhaupt … mmh … ich glaube, ich habe es gut im Griff …

L (zu D): Du hast also Macht über das Oberhaupt. Wenn du mal in dich hineinspürst: bist du nur ein Persönlichkeitsanteil oder vertrittst du mehrere?

D spürt länger in sich hinein.

D: Ich bin mehrere … da gibt es eine Abenteurerin in mir … eine Energielose … eine Zu-kurz-Gekommene …

L: OK. Wir tauschen die Diebin mit den drei anderen Persönlichkeitsanteilen aus.

A = Abenteurerin, E = Energielose, ZkG = Zu-kurz-Gekommene

Jasmin 2

Abbildung 2

Durch die Auffächerung der Diebin in die drei neu aufgetauchten Persönlichkeitsanteile ergibt sich ein ganz neues Bild. Neben dem Oberhaupt steht in dominanter Position die Energielose. Diese beherrscht einerseits das Oberhaupt andererseits bremst sie die Abenteurerin. Die „Zu-kurz-Gekommene“ steht neben der „ehrlichen Haut“.

Auch die „ehrliche Haut“ entpuppt sich nach einer längeren Befragung als ein zusammengesetzter Persönlichkeitsanteil aus einem ängstlichen Teil („die Vorsichtige“, auf Sicherheit bedachte) und einem ethisch-moralisch orientierten Teil.

Schließlich offenbart sich hinter der „Zu-kurz-Gekommenen“ ein am Wohlleben orientierter Anteil („die Bequeme“) und ein hochenergetischer, Veränderung anstrebender Teil („Veränderer“).

Somit haben wir in diesem Ensemble mit der Zeit und Geduld auch die jeweiligen Gegenspieler gefunden:

A: Energielose (E) – Veränderer (V)

B: Abenteurerin (A) – Vorsichtige (Vo)

C: Bequeme (B) – Ethisch-Moralische (EM), wobei hier der wichtige Aspekt bei der Bequemen ist, dass sie sich nicht mit ethischen Fragen auseinandersetzen will

All diese sind mit dem Ursprungsanteil „Diebin“ im Zusammenhang.

 

Jetzt kommen die Aufstellungstechniken zum Einsatz

  1. Eine gute Ordnung finden.
  2. Bindungen aufzeigen (das ist hier das Zusammenspiel des Persönlichkeitsanteils und seines Gegenspielers).
  3. Ein Ausgleich der Energien finden.

Diese Ziele werden in einer Aufstellung durch Umordnung der Stellvertreter im Raum erreicht. Dabei wird so lange auch auf die Abstände (Distanz/Nähe) zwischen den Persönlichkeitsanteilen geachtet, bis jeder Persönlichkeitsanteil sich wohl oder zumindest neutral fühlt und die (Spannungs)Energien ein Minimum erreichen.

Wodurch erreicht man insbesondere eine Senkung der Energien (die ja eigentlich Konfliktenergien der inneren Gegenspieler sind)?

Durch Würdigung der Funktion im Gesamtkontext der einzelnen Persönlichkeitsanteile!

Also überlegen wir, was eine gute Funktion dieses Persönlichanteils sein kann.

Die Würdigung erfolgt dann in erster Linie durch einen wohlwollenden und positiven Namen bzw. zumindest neutrale Bezeichnung.

Die „Energielose“ wird dann zur „Bewahrerin“, die „Bequeme“ zur „Unvoreingenommenen“.

Schließlich kommen wir zu folgendem Schlussbild:

Jasmin 3

Abbildung 3: Endbild (O = Oberhaupt, V = Veränderer, B = Bewahrerin, A = Abenteurerin, Vo = Vorsichtige, EM = Ethisch-Moralische, U = Unvoreingenommene

In dieser Anordnung fühlten sich alle Persönlichkeitsanteile zumindest neutral. Als ich dann Jasmin selbst an die Stelle des Oberhaupts mit in die Aufstellung hineinnahm, konnte sie die Energien in einer harmonischeren Weise fühlen.

Jetzt hat Jasmin einen quasi-idealen Zustand fühlen können.

In ihrer Realität jedoch war es bisher anders. Vor allem der Persönlichkeitsanteil (ab jetzt PA) der „Abenteurerin“ ist von Jasmin nur sehr wenig gelebt worden.

Wenn sie ihr Klauen wirklich beenden möchte, wäre es sehr ratsam, Wege zu finden, ihre Abenteuerlust auf andere Art auszuleben.

Dass ihrem Oberhaupt im Endbild der PA „Veränderer“ gegenübersteht und die „Bewahrerin“ im Rücken, könnte auch ein Hinweis auf eine Neuausrichtung in Jasmins Leben sein.

Es gibt sicherlich Dinge die wichtig und zu bewahrend sind. Andererseits ist Wachstum und Reifung und damit ein Vorankommen im Leben mit Veränderung verbunden.

Weitere Schritte können jetzt im Einzelcoaching oder in Zusammenarbeit mit Aufstellungen herausgefunden werden.

 

© Marco2811 - Fotolia.com

© Marco2811 – Fotolia.com

Wann und warum kommt eine diebische Seite in dir zum Tragen?

Vielleicht bei der Steuererklärung oder bei kleinen Dingen in der Firma?

Betrügst du deine Hausratversicherung?

Welche Ausreden kommen dann?

 

Es kann sich hier sehr lohnen, genauer hinzuschauen …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

logo
logo
Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes